Sechs Sätze, sechs Punkte: Damen punkten beim Tabellenletzten


Am zweiten Märzwochenende ging es für die 1. Damenmannschaft nach Stolpen, wo die beiden Tabellenletzten SV Blau-Gelb Stolpen und VfL Pirna-Copitz warteten.

Im ersten Spiel des Tages lieferten sich die beiden Schlusslichter ein enges Match: Obwohl Pirna die ersten beiden Sätze dominierte, knickten die VfL-Mädels ein und Stolpen konnte sich mit zwei gewonnenen Sätzen den ersten Punkt in der Tabelle sichern. Für den ersten Sieg reichte es nicht, denn Pirna sicherte sich das Tie-Break mit 15:10.

Dann durften die Kreuzschülerinnen aufs Feld und waren von Anfang an dabei. Drei Sätze lang ließen sie nichts anbrennen, dominierten im Angriff, waren sicher in der Annahme und leisteten sich kaum Fehler im Aufschlagspiel. So stand es nach nicht einmal einer Stunde Spielzeit 3:0 (25:12, 25:12 und 25:15) für die Damen, die damit ihren 10. Sieg einfahren konnten. Genauso dominant spielten sie auch gegen die Damen vom VfL Pirna-Copitz, auch wenn im dritten Satz die Luft etwas ausging. Nichtsdestotrotz gewannen die Mädels auch dieses Spiel mit 3:0 (25:13, 25:17, 25:20) und konnten damit mal wieder einen Spieltag ohne Satzverlust abschließen.

Bis zum nächsten Spieltag bleibt den Damen wieder viel Zeit zum Trainieren. Am 10. April begrüßen die Mädels dann zum letzten Heimspieltag der Saison 2015/16 den TSV Lichtenberg 1886 und ESV Lok Pirna. Beide Hinspiele konnten die Damen für sich entscheiden (3:0 und 3:1). Ob sie diese Serie fortsetzen können? Anpfiff ist wieder 9.30 Uhr in der Sporthalle des Hülße-Gymnasiums in Dresden-Reick.

Es spielten: Anna, Franzi M, Franzi R., Jenny, Jule, Nadine, Tanja, Vicky