Klassenerhalt gesichert!


Die Männer des SV Kreuzschule Dresden haben heute den Klassenerhalt klar gemacht.

Im ersten Spiel durfte Kreuzschule gegen Reudnitz antreten. Die Gäste wollten keine Punkte verschenken. Dennoch hatte Reudnitz den eigenen Libero im ersten Satz zwar eingesetzt, aber nicht als solchen ins Protokoll eingetragen. Dieser Fehler fiel erst nach sieben Punkten auf. Diese mussten also gestrichen werden. Die Gastgeber nutzten den Vorsprung und holten den Satz mit 25:16.

Die zwei folgenden Durchgänge gingen an Reudnitz (21:25, 25:27). Erst den dritten Satz konnten sich die Hausherren wieder sichern, wenn auch knapp mit 25:23. Der Tiebreak verlief noch enger. Beide Teams spielten auf einem ähnlichen Niveau (4:5, 11:11). Am Ende setzten sich jedoch knapp die Gäste durch (14:16).

Sa, 13.04.19 Kreuzschule – Reudnitz 2:3 / 110:107 (25:16 21:25 25:27 25:23 14:16)

Die Kreuzschule musste also im zweiten Match des Tages einen Sieg gegen Chemnitz erringen. Das gelang zum Glück auch relativ deutlich mit 3:0 (25:19, 25:19, 25:19). Bei den Gastgebern kamen zudem alle Spieler zum Einsatz. Am Ende der Saison reichte dieser Sieg, um den Klassenerhalt zu sichern.

Sa, 13.04.19 Kreuzschule – Chemnitz-Harthau 3:0 / 75:57 (25:19 25:19 25:19)

Abgestiegen in die Sachsenklasse sind dagegen der SV Motor Mickten I und der SSV St. Egidien I – auf ein baldiges Wiedersehen! Glückwunsch außerdem an den Sachsenliga-Meister aus Bad Düben. Nächste Saison spielt der Krostitzer SV anscheinend wieder in der fünften Liga. Der Abstieg aus der Regionalliga Ost ist zwar an sich kein Grund zur Freude. Allerdings kommt es dann wohl zu einem Aufeinandertreffen mit unserem ehemaligen Mittelblocker-Ass Justus Boeck. 🙂