Kreuzschule I zum Pokal-Halbfinale

Finale oho, Finale ohohoho!


Vergangenen Samstag fanden die Halbfinal-Spiele des Volleyball-Sachsenpokals statt. Oelsnitz empfing den SV Reudnitz II (Vierter und Dritter der Sachsenklasse) sowie den SV Kreuzschule.

Im ersten Spiel durften die beiden Gäste gegeneinander antreten. Dresden war Favorit gegen die Leipziger. Die Messestädter gingen aber gerade deshalb hochmotiviert in dieses Match. Leider war es aufgrund von einigen technischen Fehlern auf beiden Seiten nicht immer ansehnlich. Kreuzschule entschied den ersten Satz relativ klar für sich (25:15). Das ließ Reudnitz nicht auf sich sitzen. Im zweiten Durchgang zog das Team an und Dresden ließ es etwas schleifen. Dennoch reichte es zu einem 25:22-Sieg. Im dritten Satz zog Kreuzschule zwar erneut davon (7:3, 11:7), konnte diesen Vorsprung aber nicht weiter ausbauen. Die Mannschaft holte sich dennoch diesen Durchgang (25:19) und gewann damit das Spiel (3:0).

Sa, 09.02.19 Kreuzschule – SV Reudnitz II 3:0 / 75:56 (25:15 25:22 25:19)

Das zweite Spiel des Tages entschied der Gastgeber Oelsnitz gegen Reudnitz für sich:

Sa, 09.02.19 VSV Oelsnitz II – SV Reudnitz II 3:2 / 92:98 (25:18 16:25 11:25 25:20 15:10)

Im dritten Match durfte Kreuzschule gegen Oelsnitz ran. Es sollte ein packendes und spannendes Spiel werden. Im ersten Satz zogen die Hausherren gleich mal weg (12:8, 16:13). Trotz des Rückstandes hatte Dresden Spaß und schaffte das Comeback (16:19). Es wurde zwar richtig knapp, aber es reichte zu einem 23:25-Sieg. Der zweite Durchgang ging etwas deutlicher an die Kreuzschule (20:25). So sollte es (eigentlich) weitergehen. Die Gäste aus der Landeshauptstadt gingen mit 5 Punkten in Front (1:6). Das sollte doch reichen. Denkste! Die Vogtländer gaben nicht auf (14:13), kamen noch einmal zurück und gaben alles (24:21). Sie sollten mit 25:21 belohnt werden. Auch den vierten Satz entschieden die Gastgeber (deutlich!) für sich (25:16). Es musste also mal wieder einmal Tiebreak her – nichts neues für Kreuzschule (fünf Mal allein in dieser Saison). Dieses Mal behielt Dresden aber die Nerven (1:4). Mit viel Kampfgeist und Einsatzwillen siegte die Kreuzschule (15:10) und gewann damit auch das Spiel mit 3:2. „Finale oho, Finale ohohoho!“, schallte es durch die Halle. 🙂

Sa, 09.02.19 VSV Oelsnitz II – Kreuzschule 2:3 / 103:102 (23:25 20:25 25:21 25:16 10:15)

Das Sachsenpokal-Finale der Männer findet am 23. März um 15:30 Uhr statt. Gegner wird Mickten sein. Der Ort wird noch ausgelost.